Pyrenäen: Maßgeschneiderte Trekking, Zelt- und Hüttentouren


Private massgeschneiderte Bergtouren in den Pyrenäen.

Bergführung Pyrenäen.

Trekking, abenteuerlichen aber kontemplative naturnahe Zelttouren in den Pyrenäen für Einzelne, Paare, Gruppen oder Teams. Dieses noch wilde Gebirge entdecken und erkunden von Bergsee zu Bergsee in den französischen und spanischen Pyrenäen.

Privaten maßgeschneiderten Hikes und Treks.
Schwierigkeitsgrade. Aber alles geht denn privaten Touren werden ihren Niveau angepasst.
Interessantere Massive für massgesneiderte Hikes und Treks in den Pyrenäen.



 

Private Zelt- und Hüttentouren in den Pyrenäen. 

Wenn Übernachtung in Hütten sind Kosten für Unterkunft und Verpflegung inklusiv diese für Richard unser Mountain Leader zu ihren Lasten.
Wenn nötig: Einiges an Material kann an 2€ pro Nacht vom Verein gemietet werden.

Minimum Länge : 7 Tage.

Kontakt? Richard  Telefon +33 626 99 33 11 oder richard@pyrenees-pireneos.org

 

Privaten Bergführung in den Pyrenäen. Bergführer mieten.

Hiking & Trekking in die Pyrenäen Schwierigkeitsgrade

Die Skala hier unten hilft ihnen ihre Gebirgserfahrung Bzw. Wanderkondition ein zu schätzen.
Das ist nützlich wenn sie mit Richard über eine Bergtour, Hike oder Trek überlegen. 
Egal wie ihre Kondition aussieht eine private Tour wird maßgeschneidert damit ihre Kondition besser wird und sie mehr Gebirgserfahrung und die dazu gehörenden Fertigkeiten aufbauen.
So wie so sind Bergtouren ein natürliches Fitness Training: in 2 Wochen tauscht man überflüssigen Kilos für trainierte Muskeln. Bergwandern verbessert Kraft, Ausdauer, Gleichgewichtssinn und Gelenkigkeit. Und, man findet so zu seine natürliche Schönheit zurück.
Aber ihr Rucksack sollten sie selber Hoch tragen können. Sherpas gibt es in den Pyrenäen nicht.

Richard bevorzugt es sie abseits gelaufener Pfade zu führen. Dort wo kaum einer kommt und Spuren, frühere Schmuggler- und Hirtenpfade kaum nach ausfindig zu machen sind. Hohe Pfade die im letzten Weltkrieg verwendet würden um Piloten, Widerstandskämpfer und Juden über die Grenze ins neutrale Spanien zu helfen.
Um markierte Pfade zu folgen brauchen sie ja auch keinen Führer. Es sei denn sie möchten aus gute Sicherheitsgründe im Gebirge nicht alleine wandern.

* Wanderer =  Neu im Gebirge. Sie haben wenig Bzw. keine Gebirgserfahrung, können noch keine Karte lesen (wer das nicht kann soll sich aus
   Sicherheitsgründe im Gebirge nicht nur auf sein GPS verlassen).
* Lerner : Sie treiben regelmäßig Sport haben aber keine Erfahrung in Bergwandern wo es kaum Pfade gibt, Schneefelde überqueren oder
   Orientierung im Gebirge.
* Hiker : Sie haben Gebirgserfahrung, können sich orientieren wo es kein gut sichtbares Pfad gibt und sind sich ihrer Grenzen bewusst.
* Mountaineer : Sie haben jeder Saison Gebirgserfahrung, können Schneefeldern überqueren und sich beim verrutschen auf ein Schneefeld mit 
   der Schneeaxe stoppen.

 

Familien Bergtouren

Interessantere Massive für maßgeschneiderten Pyrenäen Touren

Dies sind nur Suggestionen, zwischen Vall d'Aran und Mittelmeer, die Pyrenäenhälfte die ihr Moutain Leader am besten kennt, können alle denkbaren Hikes und Treks.

1 Woche vom Puigmal zum Canigou im Pyrenees Orientales Departement hin und her über die Grenze zu Spanien.

Schwierigkeitsgrad: Familien und Hiker.
Die Tour kann leicht angepasst für Kids und Jugendliche. Übernachtung in Hütten sowohl in Spanien als auch in Frankreich ist möglich. Weniger anstrengend aber (bei unstabilem Wetter so wie so willkommen) wäre abwechselnd in bewirtschaftete Hütten, eine unbewirtschaftete Hütte zu übernachten oder zu Zelten.
Auf dieser Strecke liegt die Carança Kluft (Foto) eine abenteuerliches Erlebnis für sowohl Kids als Jugendlichen, Vati und Muti oder noch fitte Großeltern.
Im Frühling sind die verschiedenen Naturreservaten auf der französischen Seite voller Blumen und viele Gämsherden gibt es hier auch.
Es ist auch möglich die Tour von der spanisch-katalanischen Seite an zu treten. Mit der Bergbahn die Kluft nach Nuria hoch zu fahren und ab dort über den Puigmal (knapp keine 3.000M) zum Canigou zu wandern.
Die Canigou Spitze ist, wie so gut wie alle Pics in den Pyrenäen, wanderbar. Der Canigou ist der niedrigeren (2.786M) der zwei heiligen Berge der Katalanen. Seine Ausblicke zum Mittelmeer sind atemraubend.
Und, wenn man von dort aus runterlauft Richtung Villefranche de Conflent kommt man an der berühmten Abtei Saint-Martin du Canigou vorbei. Und, Villefranche selber ist eine alte Vauban Festung die man gerne nach der Tour besuche möchte. Es sei denn die Kinder bevorzugen eine Ruckreise mit der gelben Bergbahn die sich bis zur Spanischen Grenze durch die Cerdagna schwingt. Aber vieleicht mögen Kinder am liebsten beides?

Nächste Suggestion zum Bergwandern in die Katalanischen Pyrenäen

Private massgesneiderte Bergtour in die französischen Pyrenäen.

1 Woche oder länger Hike oder Trek durch den Reservaten um Lanous.

Schwierigkeitsgrad : Diese Bergtour ist für motivierten Wanderer und Lerner bis zu Mountaineers. Hängt davon ab welche Pfade, Spuren, Bzw. Durchgänge, man wählt.
Auch diese Tour ist in den Pyrenees Orientales. Und, ist besonders im Gebirgsfrühling (etwa um halb Juni nach der Schneeschmelze wenn in kürzeste Zeit alles blüht, die Tage am längsten sind und die Bergluft am frischtesten ein Erlebnis.
Man kann diese Tour antreten ab Col de Puymorens Pass oder ab jedes Dorf in der Hohen Nordseite der Cerdagna oder Caroll Tal oder noch ab l'Hospitalet oder hoch durchs wildeste Tal dieser Naturreservate.
Zelten darf man hier nicht überall im Freien außer zum Biwak Nachts. Denn großen Teile dieser besonders schönen Gebirgslandschaft zwischen Pica Peric und Pic Carlit stehen unter Landschaftsschutz. Aber es gibt 4 bewirtete Hütten. Und, Pic Carlit kann man ab der Bouilouses Hütte antreten und, wenn man weis wie, vom Pic her runterlaufen das Gämse und Mufflon Reservat um Castel Isard hinein. Wo man, wenn man sich still verhält, unzählbare Gelegenheiten hat Mufflons und Gämse zu beobachten und zu fotografieren.
Estany de Lanós, wie er auf Katalanisch heißt, ist der größten Bergsee auf der französischen Pyrenäen Seite 2,5 Km lang und 500M breit (1,71Km²). Prächtige Ausblicke gibt es hier sowohl über Lanous als über den anderen 12 Seen in dieser nicht zu schwierigen schöne Berglandschaft.

Nächste Suggestion für eine maßgeschneiderte Tour in den spanischen Pyrenäen

Privaten Zelttouren in den spanische Pyrenäen

1 bis 2 Wöchiges Trekking abseits belaufene  Pfade durchs Pica d'Estats Massiv

Schwierigkeitsgrad: ab Hikers je nach dem wie abenteuerlich man es mag.
Dieses Trekking verlauft meistens im Katalanischen Naturpark Pyrenäen. Quer durch Massive die Richard wie seine Westentasche kennt. Unzählbare Schmugglerpfade, alternative Strecken zur HRP, gibt es hier.
Die Landschaft ist ein harmonischer Gemisch von Almen, bewaldeten Hänge (auf der Südseite liegt die Baumgrenze hoch), einsamen Hochtäler und 5 Dreitausender. Wandern und umherstreunen, Zelten wo es einem gefällt zwischen 2500 und 3300M kann man hier nach Herzenslust. Bei tiefblauen Seen Campen und Tagsüber vom Grenzgrat bei Schönwetter den Ausblick bis zu Toulouse genießen.
Das Klima hier ist genüsslich Mediterran und auf dieser Höhe recht angenehm, auch im Hochsommer. Obwohl es hier ab Halb August in den höchsten Ecken schon schneien kann, was das Bergwandern aber nur noch abenteuerlicher macht.
Wandern tun wir am liebsten wo die Pfade kaum noch sichtbar, der alte Maultierweg abgestürzt und nur die Spur der Schafe uns den Durchgang zeigt. Oder auf der Suche nach irgendwelchen Steinmänchen die einem auch bei Nebel weiter helfen.
Adler und Geier Herrschen hier im blauen Himmel. Wölfe und Luchse gibt es hier und weiter unten im dunklen abgelegenen bewaldeten Tal Boavi einen Bär.
Man kann hier zwar von Hütte zu Hütte wandern, die Abstände aber sind lang und die Höhenunterschiede anstrengend. Leichter und abenteuerlicher wäre ab zu wechseln oder nur zu Zelten. Abseits die im August stark belaufene Verbindungspfade liegen versteckte Seen und einsame Pässe wo kein Pfad noch hinführt. Ist das nicht lohnender?

1-week Chemin de la Liberté Höhenweg.

Schwierigkeitsgrad: motivierten Hiker und Mountaineers.
'Chemins de la liberté' ist ein Sammelbegriff für die höhen Pfade die Widerständler im letzten Weltkrieg verwendeten um Pilote, Spionen und jüdischen Familien über die Grenze ins neutrale Spanien oder Andorra zu schmuggeln.

Diese Touren sind eine erregende Herausforderung denn oft ist der Pfad kaum noch sichtbar oder überwachsen. Und, es braucht genaue Beobachtung der Landschaft und einige Merkmale um zurück zu finden wo es lang gehen könnte und ausprobieren ob das stimmt.
Die meisten Pfade ab Miglos zu den Almen sind heutzutage überwachsen. Aber ab den Almen fordert einem die Wildnis heraus die Durchgänge wieder zu finden und sich darüber zu wundern wie ganze Familien ohne Gebirgserfahrung hier Nachts im Schweigen und lautlos es schäften lebendig über die Grenze in die Freiheit zu geraten.

2 Wochen Fasten, Wandern, Meditation und Berge.


Privates Fastenwandern und Meditation im Gebirge (minimal 2 Wochen) ist möglich ab halb Juni, Zweiter August Hälfte und September. Außerhalb der Saison ab Haus.

Weiteren Auskünfte oder Kontakt? Richard mailen oder besser anrufen den er hat nur 8 Wochen Zeit +33 626 99 33 11 richard@pyrenees-pireneos.org

 Privates Hike und Bergtouren Pyrenäen HRP   HRP, GR10, GR11 oder abseits belaufener Pfade   Bergtouren und Wanderferien in den französichen Pyrenäen